Es lebe die Lust


Lust beginnt im Kopf – das gilt insbesondere für Frauen. Um eine befreite und befriedigende Sexualität zu erleben, ist für viele Frauen eine emotionale Nähe zu ihrem Partner sehr wichtig. Darüber hinaus beeinflussen der Hormonhaushalt und äußere Faktoren, wie Alltagsstress oder psychische Belastungen die weibliche Sexualität. Damit die Lust überhaupt aufkommen kann, müssen Psyche und Körper im Einklang stehen.

Die Lust wieder erwecken

Die Flaute im Bett beginnt meist schleichend – das haben schon viele Paare erlebt. Doch insgeheim wünschen sich viele Frauen, dass die Sinnlichkeit wieder zum Leben erwacht. „Atemlos durch die Nacht“ – Wie kann es wieder dazu kommen?


Den eigenen Körper kennenlernen

Frauen, die sich selbst lustvoll erkunden und ihre erotischen Phantasien im Kopf zulassen, fällt es leichter auch in der Partnerschaft eine befriedigende Sexualität zu erleben. Nicht leistungs- und orgasmusorientiert, sondern ganz auf sich konzentriert, ungestört die eigenen erogenen Zonen sensibilisieren, ist ein erster Schritt der Unlust zu entkommen.

Den eigenen Körper akzeptieren

Schön und begehrenswert – so fühlen sich nur wenige Frauen. Warum eigentlich? Weil nur wenige dem angeblichen Schönheitsideal aus Fernsehen, Büchern und anderen Medien entsprechen. Dabei zählt die eigene Ausstrahlung viel mehr. Das Zusammenspiel von Kurven, Falten und Strahlen in den Augen, lässt die Funken sprühen. Frauen wissen, wie belebend ein Besuch beim Friseur, ein neues Kleidungsstück und ein amüsanter Abend außerhalb der eigenen vier Wände wirken können. Warum nicht auch einmal ein schickes Dessous ausprobieren?

Hemmungen überwinden

Erotische Phantasien sind sehr persönlich und sehr individuell. Es ist nicht leicht darüber zu sprechen. Ein erotisches Buch oder Hörbuch kann helfen die richtigen Worte zu finden und die Phantasie anzuregen. Erst wenn der Partner weiß, was die Lust entfacht, kann er darauf eingehen. Also fassen Sie sich ein Herz und sagen Sie Ihrem Partner genau was Sie wollen – und ebenso, was Sie nicht wollen.